Über uns

Umwege erweitern die Ortskenntnis und den eigenen Horizont. Erst der Austausch mit Anderen und die Reflexion eigener Stärken und Prioritäten macht es möglich, aus der Fülle möglicher Lebensentwürfe der eigenen Persönlichkeit entsprechende Ziele zu entwickeln.

Aus der Reflexion unseres eigenen Werdegangs heraus sahen wir, eine Gruppe von EthnologiestudentInnen, die Notwendigkeit kreative (Bildungs-)Freiräume für junge Menschen zu schaffen, in denen Möglichkeiten zu Reflexion, Austausch, Weiterbildung und Experimentieren gegeben werden, die über den konventionellen Schulunterricht hinaus gehen. Angelehnt an Konzepte der Ethnologie und des Globalen Lernens, sowie anderer kreativer Vermittlungsansätze, wollen wir eine Plattform für Ideen, Projekte und Diskussionen schaffen. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen wie Lebens- und Berufswege, globale Zusammenhänge, Toleranz und anti-rassistische Sensibilisierung, Nachhaltigkeit, sowie Möglichkeiten zu gesellschaftspolitischer Partizipation und Verantwortung. Über Perspektivenwechsel und Selbstreflexion sollen neue Perspektiven gebildet und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.